Aare bei Aarau

Aarau – Schönenwerd – Aarau (Aareuferweg)

Wegweiser Süffelsteg
Der Weg­wei­ser am Süf­fel­steg im Schach­en Aar­au

An- und Abrei­se: Man kann die Wan­de­rung bereits beim Bahn­hof Aar­au (Erreich­bar­keit hin­läng­lich bekannt) begin­nen, oder so wie wir mit dem Bus 6 der BBA bis zur Hal­te­stel­le All­mend­stras­se im Schach­en fah­ren. Von da sind es nur ein paar Schrit­te bis zur Aare beim Süf­fel­steg. Der Weg vom Bahn­hof bis dort­hin ist nicht sehr spek­ta­ku­lär und durch­ge­hend auf Hart­be­lag, Dau­er pro Rich­tung ca. 30 Minuten.

Aare bei Aarau
Rena­tu­ri­sier­ter Aare­sei­ten­arm bei Aar­au

Wan­de­rung: Es fehl­te ja noch ein Stück unse­rer Aare­tour von Olten nach Brugg (oder umge­kehrt), bei der letz­ten Wan­de­rung sind wir ja nur von OltenSchö­nen­werd gegan­gen. Da die Aare auf dem Abschnitt beid­sei­tig einen Wan­der­weg auf­weist, haben wir uns ent­schlos­sen, die Lücke so zu fül­len. Wir sind also vom Süf­fel­steg zunächst am rech­ten Aare­ufer ent­lang gegangen.

Waldweg in der Wöschnau
Wald­weg in der Wöschnau

Dabei geht man meist dem Ufer ent­lang, zuerst neben der Pfer­de­renn­bahn im Schach­en, danach meist im Wald. Man ist auf die­sem Abschnitt wie­der an einem rena­tu­rier­ten Sei­ten­arm der Aare unter­wegs und hat tol­le Aus­bli­cke. In der Wösch­nau tritt man kurz zum Wald hin­aus um ein kur­zes Stück auf einem Sträss­chen zu gehen. Man befin­det sich dort genau auf der Höhe des Ost­por­tals des Eppen­berg­tun­nels, der neu­en Bahn­stre­cke zwi­schen Däni­ken und Aar­au. Dann geht es wie­der in den Wald bis zum Wehr in Erlins­bach, wo sich die Aare teilt. 

Stauwehr Erlinsbach
Das Stau­wehr bei Erlinsbach

Nun geht der Weg durch den Schach­en­wald von Schö­nen­werd bis zum Schwimm­bad. Von da an ist fer­tig mit Aare­ufer. Nor­ma­ler­wei­se geht der Weg nach der Badi am Fluss wei­ter, momen­tan muss man aber wegen einer Bau­stel­le auf der Stras­se bleiben. 

Inseli bei Schönenwerd
Inse­li bei Schö­nen­werd

In Schö­nen­werd über­que­ren wir die Aare auf der Stras­sen­brü­cke nach Nie­der­gös­gen, die Gemein­de­gren­ze ver­läuft mit­ten in der Aare. Nun geht es am lin­ken Aare­ufer wie­der zurück. Der Weg ver­läuft meist im Wald, alles Natur­be­lag und hat einen ganz ande­ren Cha­rak­ter wie am ande­ren Ufer.

Oberhalb Stauwehr Erlinsbach
Die gestau­te Aare ober­halb des Stau­wehrs Erlinsbach

Die Aare hat in die­sem Bereich fast kei­ne Fliess­ge­schwin­dig­keit, da sie durch das Wehr wei­ter unten gestaut ist. Am Wehr ange­kom­men über­que­ren wir den kana­li­sier­ten Arm auf der Brü­cke und durch­que­ren den Erlins­ba­cher Schach­en. Die Insel ist teil­wei­se durch Auf­schüt­tun­gen der Rena­tu­rie­rung ent­stan­den. Es wird auch alles Fall­holz lie­gen gelas­sen, stel­len­wei­se kommt man sich wie in einem Dschun­gel vor. Der Weg muss­te an diver­sen Stel­len umge­legt wer­den, weil umge­stürz­te Bäu­me die bis­he­ri­ge Füh­rung versperren.

Herbstfarben
Herbst­far­ben

Etwa auf der Höhe der Pfer­de­renn­bahn wird die Bewal­dung dann weni­ger, die Insel ist dort auch sehr schmal. Wei­ter vor­ne hat es auf der lin­ken Sei­te diver­se Gebäu­de der Indus­tri­el­len Betrie­be Aar­au (der Teil heisst auch IBA-Inse­li). Kurz danach ist man wie­der beim Süf­fel­steg, auf dem wir Aare über­que­ren um an den Start­punkt zurückzukehren.

Aarau - Schönenwerd - Aarau (Aareuferweg)
Kar­te Aar­auSchö­nen­werdAar­au (Aare­ufer­weg)
Ort:MüM:Gesamt:Abschnitt:km:
Aarau Schachen3710:000,0
Schachenwald Wehr3700:350:352,9
Schönenwerd3741:050:305,2
Erlinsbach Stauwehr3701:350:307,6
Aarau Schachen3712:100:3510,5
 

zurück zur Liste