HBB: Und plötzlich hat man Zeit III

Es ist doch schon wieder eine Woche vergangen – ich durfte aber auch noch 60% arbeiten im Home-Office – bis nun der nächste Bericht über meine Arbeiten an der Steuerung der Module 01 und 08 folgt. Einfach gesagt: es war der Horror, bei den Fahrtests wollte nichts richtig funktionieren, die Fehlersuche war nicht einfach. Denn ich habe mit selbst ein Ei gelegt, denn einerseits war ein Kabel am falschen Ort angeschlossen und andererseits waren die Pole bei einem Ausgang der ESU Switch-Pilot Extension verkehrt. Dies machte die Eingrenzung schwieriger. Aber mit dem Messgerät an den richtigen Orten ausgemessen und ausgeläutet hat dann zur Lösung geführt. Danach ging es rassig. Alles funktioniert wie es muss, bis auf die Schaltung des Signals auf dem Modul 01. Da habe ich etwas falsch verstanden und überlegt, deshalb ist nun ein falsches Relais verbaut. Es bräuchte ein Bistabiles und nich ein Monostabiles, damit es so tut, wie es sollte. Aber das ist – wenn es dann da ist – schnell getauscht. Nun müssen nur noch die Gleise sauber geputzt und ein paar unschöne Stellen nachgeschliffen werden, dann ist es so, wie es sein muss. Dass im hinteren Teil vom Modul 08 noch ein Stück ungestaltet ist muss so sein, denn das Modul das da folgt ist auch noch nicht fertig und beide werden dann gemeinsam angegangen, damit der Übergang passt. Schönen Sonntag.