HBB: Transcontinental und Digital

HBB @ juergs.ch

Auf dem Ami-Trip III

Und es geht wei­ter. Die­se Woche ist ein Päck­li aus Über­see ange­kom­men, der Inhalt: drei Loks F7A/B und das Wagen­set für den CN Trans­con­ti­nen­tal.

K106-0425.1

Wie man einen TGV zähmt

Und noch ein lan­ge geplan­tes Pro­jekt konn­te nun abge­schlos­sen wer­den. Die Digi­ta­li­se­rung des TGV POS.

Die ver­schie­de­nen TGV-Züge von Kato sind ja bekannt dafür, dass sie im Ana­log­be­trieb viel zu schnell lau­fen und durch die gross­zü­gig dimen­sio­nier­te Schwung­mas­se bei unse­rem Block­sys­tem regel­mäs­sig “über­schies­sen”. Da hilft der Ein­bau eines Deco­ders Wun­der. Doch bis dahin ist es ein lan­ger Weg.

Damit man über­haupt einen Deco­der ein­bau­en kann, braucht es bei die­sem Modell für bei­de Trieb­köp­fe eine Tausch­pla­ti­ne mit einer NEM651-Schnitt­stel­le (in den neue­ren Züge sind sie schon drin). Da ich das Pro­jekt ver­schla­fen hat­te, muss­te ich mich auf die Suche nach den Tausch­pla­ti­nen machen, aktu­ell sind sie von Kato nicht mehr lie­fer­bar. Bei einem Händ­ler in den Nie­der­lan­den habe ich sie dann gefun­den. Es braucht übri­gens zwei ver­schie­de­ne Pla­ti­nen, der motor­lo­se Trieb­kopf braucht sie nur für den digi­ta­len Licht­wech­sel, dem­entspre­chend ist sie ein­fa­cher auf­ge­baut. Nun woll­te der Händ­ler für einen Ver­sand in die Schweiz bei einem Waren­wert von 35 € schlap­pe 45 €. Ein Arbeits­kol­le­ge, der ennet der Gren­ze wohnt, hat sich dann bereit erklärt, die Sen­dung zu ihm lie­fern zu las­sen. Da ist der Ver­sand auf erträg­li­che 11 € geschrumpft. Dan­ke dafür.

Wenn man die Gehäu­se dann mal offen hat, geht der Wech­sel der Pla­ti­nen ein­fach von­stat­ten. Danach muss man nur noch den Blind­ste­cker ent­fer­nen und durch einen Deco­der mit NEM651-Ste­cker erset­zen, dann geht es ab aufs Pro­gram­mier­gleis. Bei­der Köp­fe mit der glei­chen Adres­se pro­gram­miert und getes­tet. Alles funk­tio­niert wie es muss.

Der Decoder ist auf der Tauschplatine eingesetzt, der Blindstecker entfernt
Der Deco­der ist auf der Tausch­pla­ti­ne ein­ge­setzt, der Blind­ste­cker entfernt

Auch die abschlies­sen­de Test­fahrt auf der ana­lo­gen Test­stre­cke haben pro­blem­los funk­tio­niert, wie das klei­ne Video zeigt. Er fährt nun viel gemäch­li­cher und das Licht tut auch wie es muss.

Der Umbau ist fertig, die Triebköpfe warten auf die Testfahrt

HBB: Railcare, Circus Knie, Stahl Gerlafingen und SBB Extrazug

HBB @ juergs.ch

Veränderungen auch beim Schweizer Rollmaterial

Es hat sich eini­ges ange­sam­melt, das vom letz­ten Ein­kauf ein­ge­pflegt wer­den muss­te. Beim Rail­ca­re-Zug hat es einen neu­en Wagen dazu gegeben.

T15470Trix 15470 – SBB Sgns mit 2 Kühl­con­tai­nern “Coop”

Der Cir­cus Knie-Zug hat die pas­sen­de Lok und wei­te­re Wagen dazu bekommen.

Zudem wur­de das Roll­ma­te­ri­al des digi­ta­len Start­set von Fleisch­mann dem Stahl Ger­la­fin­gen-Zug zugeteilt.

Zu guter Letzt gab es beim SBB Extra­zug noch eine Ver­schie­bung, durch ein neu­es Pro­jekt – wel­ches spä­ter vor­ge­stellt wird – hat er zwei Wagen ver­lo­ren, dafür ist der EW IV Salon­wa­gen dazugekommen.

A2710APC-Stai­ber 2710 – SBB EW IV S

F8257.32.1

HBB: Rheingold und I.N.G.A Trans

HBB @ juergs.ch

Wieder neue Züge

Einem geschenk­ten Gaul schaut man nicht ins Maul, vor­al­lem nicht wenn man einen gan­zen Zug gewinnt. Da er aber nur die Hälf­te vom Gan­zen war, gab es halt das zwei­te Pack und die Ergän­zungs­wa­gen auch noch dazu, nun ver­kehrt ein stil­ech­ter Rhein­gold aus den 80er-Jah­ren mit­samt sei­nem „Flü­gel­zug“ bei uns. Zudem gibt es noch den I.N.G.A Trans-Güter­zug zu bestaunen.

T11627-02.2