HBB: Operation North Pole 2015 – 2017

HBB @ juergs.ch

Auf dem Ami-Trip – Nachtrag

Im März 2021 hat­te ich mir ja drei “Ope­ra­ti­on North Pole”-Züge ange­schafft, die noch digi­ta­li­siert wer­den soll­ten. Nach­dem ich zunächst die fal­schen Deco­der ange­schafft hat­te – die waren zwar für die­sen Lok­typ vor­ge­se­hen, aber nicht mit Licht­wech­sel weiss/rot – und ich dann die Rich­ti­gen bei TCS gefun­den und bestellt hat­te, ging es doch fast sie­ben Mona­te bis ich sie erhal­ten habe.

Nun sind sie ver­baut und funk­tio­nie­ren so wie sie sol­len. Zudem haben auch die Steu­er­wa­gen (Cab-Cars) einen Funk­ti­ons­de­co­der von Kato erhal­ten, damit der Licht­wech­sel auch da rich­tig funktioniert.

Klei­ner Tipp dazu: ver­sucht nicht, den Funk­ti­ons­de­co­der allei­ne zu pro­gram­mie­ren, das geht näm­lich nicht. Immer zusam­men mit der Lok aufs Pro­gram­mier­gleis stel­len, dann wer­den bei­de Deco­der gemein­sam beschrie­ben und man hat die Arbeit nur einmal.

K106-2017.1

HBB: Transcontinental und Digital

HBB @ juergs.ch

Auf dem Ami-Trip III

Und es geht wei­ter. Die­se Woche ist ein Päck­li aus Über­see ange­kom­men, der Inhalt: drei Loks F7A/B und das Wagen­set für den CN Trans­con­ti­nen­tal.

K106-0425.1

Wie man einen TGV zähmt

Und noch ein lan­ge geplan­tes Pro­jekt konn­te nun abge­schlos­sen wer­den. Die Digi­ta­li­se­rung des TGV POS.

Die ver­schie­de­nen TGV-Züge von Kato sind ja bekannt dafür, dass sie im Ana­log­be­trieb viel zu schnell lau­fen und durch die gross­zü­gig dimen­sio­nier­te Schwung­mas­se bei unse­rem Block­sys­tem regel­mäs­sig “über­schies­sen”. Da hilft der Ein­bau eines Deco­ders Wun­der. Doch bis dahin ist es ein lan­ger Weg.

Damit man über­haupt einen Deco­der ein­bau­en kann, braucht es bei die­sem Modell für bei­de Trieb­köp­fe eine Tausch­pla­ti­ne mit einer NEM651-Schnitt­stel­le (in den neue­ren Züge sind sie schon drin). Da ich das Pro­jekt ver­schla­fen hat­te, muss­te ich mich auf die Suche nach den Tausch­pla­ti­nen machen, aktu­ell sind sie von Kato nicht mehr lie­fer­bar. Bei einem Händ­ler in den Nie­der­lan­den habe ich sie dann gefun­den. Es braucht übri­gens zwei ver­schie­de­ne Pla­ti­nen, der motor­lo­se Trieb­kopf braucht sie nur für den digi­ta­len Licht­wech­sel, dem­entspre­chend ist sie ein­fa­cher auf­ge­baut. Nun woll­te der Händ­ler für einen Ver­sand in die Schweiz bei einem Waren­wert von 35 € schlap­pe 45 €. Ein Arbeits­kol­le­ge, der ennet der Gren­ze wohnt, hat sich dann bereit erklärt, die Sen­dung zu ihm lie­fern zu las­sen. Da ist der Ver­sand auf erträg­li­che 11 € geschrumpft. Dan­ke dafür.

HBB: Digital

HBB @ juergs.ch

Wird die HBB jetzt Digital? II

(Immer noch) klare Antwort: Jein 

Nach­dem das Gan­ze mit dem Kauf einer Trix-Start­pa­ckung ins Rol­len kam, gab es nun wie­der Zuwachs: die­ses Mal in Form eines Start­sets von Fleischmann.

Fleischmann 9318.93Fleisch­mann Start­set 9318.93

Und erst noch drei Flie­gen auf einen Streich, näm­lich eine z21 start mit einer mul­tiM­AUS und einer SBB Re 420 im Car­go-Look (gab es bis­her nicht zu kau­fen) mit drei Güter­wa­gen. Das alles ist im Start­set, erst noch zu einem unver­schämt güns­ti­gen Preis.

Zug aus dem Fleischmann Startset 9318.93Zug mit Re 420 und drei Eaos aus dem Fleisch­mann Start­set 9318.93

Nun kann ich die digi­ta­len Mög­lich­kei­ten noch wei­ter tes­ten, ist die z21 doch etwas ganz ande­res wie die Mobi­le Sta­ti­on 2. Und aus­bau­fä­hig. Mal schau­en was noch dazu kommt.

Zudem hat der Test­kreis nun alle Glei­se bekom­men, nur die defi­ni­ti­ve Ver­kab­lung fehlt noch. Danach sol­len alle drei ana­log und digi­tal genutzt wer­den können.

TestkreiseTest­krei­se, aus­sen Kato, mit­te Trix und innen Fleischmann

Fleischmann z21 start mit multiMAUS

HBB: Digital

HBB @ juergs.ch

Auf dem Ami-Trip

Jeder hat ja beim Roll­ma­te­ri­al sei­ne Vor­lie­ben, sei­en es bestimm­te Epo­chen, Bahn­ge­sell­schaf­ten, Elek­trisch, Dampf oder Die­sel. Unser Mot­to war eigent­lich immer: alles was in neue­rer Zeit in der Schweiz unter­wegs ist/war und/oder zumin­dest die Grenz­bahn­hö­fe erreich­te, darf auch bei uns her­um­fah­ren Aber es gibt auch Aus­reis­ser: vor etwa acht Jah­ren bin ich auf den Geschmack gekom­men, als ein Kol­le­ge einen soge­nann­ten “US Name Train”, den San­ta Fe El Capi­tan auf der Anla­ge lau­fen liess. Da dach­te ich mir, sowas möch­te ich auch mal. Die meis­ten die­ser Züge wer­den von KATO USA her­aus­ge­ge­ben. In Euro­pa ver­treibt NOCH Deutsch­land gewis­se Pro­duk­te (und das gan­ze Gleis­sor­ti­ment). Aber es ist nicht so ein­fach, die Pro­duk­te in der Schweiz zu kau­fen. Also habe ich mich im Inter­net auf die Suche gemacht, auch ein paar Tipps von Kol­le­gen waren hilf­reich. Über ebay fand ich dann bei einem Händ­ler in den USA die vier benö­tig­ten Loks für mei­nen San­ta Fe El Capi­tan. Die Wagen konn­te ich bei einem Händ­ler in Deutsch­land bestel­len. So konn­te ich mir zu Weih­nach­ten 2013 selbst ein Geschenk machen.

HBB: Digital und Coop Lebensmittelzug

HBB @ juergs.ch

Wird die HBB jetzt Digital?

Klare Antwort: Jein 

Schon län­ger hat die HBB ja Roll­ma­te­ri­al, wel­ches digi­ta­li­sert wur­de – oder von Haus aus mit einem Deco­der aus­ge­stat­tet ist – erkennt man auf den Roll­ma­te­ri­al-Sei­ten anhand die­ses Logos DCC auf einen Blick. Bis­her wur­den die Deco­der mit dem ESU Lok­Pro­grammer und einem Stück Gleis am Com­pu­ter pro­gram­miert, was bei einer Viel­zahl der ein­ge­setz­ter ESU Deco­der Lok­Pi­lot Micro pro­blem­los mög­lich ist. Bei ande­ren Bau­ar­ten – z.B. die Trix MTC14 – kön­nen nur die ein­zel­nen CVs pro­gram­miert wer­den, was natür­lich ziem­lich umständ­lich ist. Von Zeit zu Zeit konn­te ich aber die ESU ECoS Zen­tra­le von einem Kol­le­gen aus­lei­hen; aber es ist natür­lich so wie immer: wenn man sie bräuch­te war sie nicht da.

Da mir die Anschaf­fung des Teils nur für die­sen Zweck zu teu­er war, habe ich mich nach ande­ren Lösun­gen umge­se­hen. Trix hat mir nun den Gefal­len gemacht und ein Start­set her­aus­ge­bracht, das mit attrak­ti­vem Roll­ma­te­ri­al – das Zug-Set 11638 , wel­ches ich sowie­so schon im Auge hat­te – aus­ge­stat­tet ist.

Trix Startset 11157 Zudem hat es eine Mobi­le Sta­ti­on 2 dabei, prak­tisch geschenkt. Das ist natür­lich ein ande­res Preis-Leis­tungs-Ver­hält­nis. Nun kann ich mit dem Test­kreis, den ich schon län­ger gebaut habe, mal ers­te Tests machen. Viel­leicht ver­ste­he ich ja dann die Digi­tal-Tech­no­lo­gie ein wenig besser.