Nach der Überarbeitung

Modul 03 – An der Heitere

Der Bau des Moduls 03 wurde kurz nach dem Modul 02 in Angriff genommen und verlief schon mit weniger Problemen, da die gemachten Erfahrungen bereits einfliessen konnten. Leider waren damals nicht alle Probleme offensichtlich…

Modul 03
Streckenmodul 120×40

Das auf dem Plan eingezeichnete Vorsignal ist noch nicht gepflanzt, aber als Option angedacht.

Auch dieser Plan zeigt nicht den eigentlichen Streckenverlauf, diesmal gilt es die Heitere zu überqueren, in und an der als zusätzliches Hindernis noch ein paar grosse Findlinge liegen.

Bei der Landschaftsgestaltung wurden viele schlummernde Ideen umgesetzt, so z.B. einen ungesichterten Bahnübergang mit Fotostelle für Ferrophile, die Überreste einer Ruine, dann eben die Heitere mit badenden Jugendlichen vom Pfila, das unter dem Motto Indianer steht, sowie einige Folientunnel von Bauer Heiter und zuletzt noch einige Tümpel des Naturschutzgebietes Heiteremoos.

Auch dieses Modul war schon mehrmals in Stuttgart an der 2. European N-Scale Convention 2007 , 3. European N-Scale Convention 2008  und 4. European N-Scale Convention 2009  sowie an weiteren Events im Einsatz.

Auch hier wurde – wie beim Modul M02 – der „elektisches Betrieb“ bei der <HBB> eingeführt, die Oberleitungsmasten wurden auf dem Modul montiert.

Bevor das Signal eingebaut werden konnte, musste nach Erkenntnissen beim letzten Modultreffen zuerst eine kleine Modifikation der Gleislage vorgenommen werden, es hat sich gezeigt dass der Gleisknick bei der Brücke zu stark ist und die neuen IC 2000-Wagen dort streifen und hängenbleiben. Aus diesem Grund wurden die beiden Gleise um bis zu 3 mm abgesenkt und begradigt. Hier ein paar Bilder von den Umbauarbeiten:

In Stuttgart 2013.

Auch dieses Modul wurde nach fast zehn Jahren landschaftlich überholt.

Noch ein paar aktuelle Bilder nach der Auffrischung.

zurück zur Liste