Der Heiterenhof auf Modul 01

Modul 01 – Auf dem Heiterenhof

Nun haben die Bauarbeiten am Modul M01 begonnen. Nach reiflicher Überlegung habe ich die Idee mit dem Schattenbahnhof wieder fallen gelassen, da es von der Konstruktion her fast unmöglich geworden wäre.

Modul 01
Eckmodul 80×60 cm

Es wird den Beginn einer Abzweigung aus Bogenweichen beinhalten die auf dem Modul M08 weitergeführt wird, damit man entweder im Kreis fahren oder den ‚Ausgang‘ beim Modul M08 benutzen kann.

Vom Gestalterischen her wird der Heiterenhof das Zentrum des Moduls bilden. Bauer Heiri Heiter (der übrigens auch das Land auf M02 und M03 bis zur Heitere besitzt) hat einen schönen Bauernhof im Emmentaler-Stil und ist Obst- und Gemüsebauer, hat aber auch ein paar Kühe, Pferde und Sauen.

Zusammen mit dem Modul M08 sieht dies dann so aus:

Modul 01 + 08
Kombination der Module 01 + 08

Und so sieht dies dann in Natura gemeinsam aus:

Verkabelung von unten und Stellpult:

Da die Steuerung nicht so funktionierte wie angedacht und zudem Weichenantriebe verbaut wurden, die nicht den Vorstellungen entsprachen, wird die Steuerung derzeit neu aufgebaut. Es sind nun Servos von ESU verbaut. Gesteuert werden sie über eine ESU Switch Control mit Extension, die im Modul M08 untergebracht wird. Dazu müssen nun diverse Kabel zwischen den Modulen verbunden werden was mit einem 25 adrigen Kabel passiert. Danach führt ein Kabel mit 37 Adern vom Modul M08 zum Stellpult.

Grafische Darstellung vom Stellpul Modul 01 + 08
Grafische Darstellung vom Stellpul Modul 01 + 08

In der Zwischenzeit wurde das Modul M01 mit den Servos ausgestattet und die Verkabelung angepasst. Zudem wurde die Switch Control und die Extension für den Einbau vorbereitet.

Die Gestaltung des Moduls ist fast abgeschlossen. Hier ein paar Impressionen:

Ein paar weitere Details wurden in den letzten Tagen gemacht:

Nachdem lange nichts passiert ist, hat es mich aufgrund der aktuellen Situation wieder gepackt und ich habe das Stellpult fertig gemacht, mehr dazu lest ihr hier: Modul 08 – Vor dem Heiterenhof. Aber auch auf diesem Modul gab es noch zu tun, damit das Signal auch ohne Block auf „grün“ schaltet, habe ich für den Halteabschnitt vor dem Signal ein 2UM-Schalter verbaut, der einerseits den Strom vom Gleis zu- oder abschaltet, andererseis die Diodenmatrix mit zwei verschiedenen Signalbildern ansteuert. Zusätzlich sollte ein Relais auch noch ein drittes Signalbild je nach Lage der Weiche anzeigen, aber ich habe ein falsches Relais verbaut. Weil ich die Weiche mit einem nicht rastenden Schalter tastend schalte bräuchte es ein bistabiles Relais und nicht ein Monostabiles, das ich zurzeit verbaut habe.

Auch sonst gab es noch einige Klippen zu umschiffen, mehr dazu im Beitrag: Und plötzlich hat man Zeit III. Hier noch zwei neue Bilder:

Nachdem nun das richtige Relais eingetroffen ist, ging es daran es zu verkabeln und zu testen. Alles tut wie es soll. Nun folgt noch der Anschluss im Modul und der Praxistest mit dem Stellpult.

zurück zur Liste