Blick Rheinabwärts

Freitag 19. November 2021

In der alten Heimat

Was macht man, wenn zu Hau­se im Flach­land der Nebel den gan­zen Tag nicht weg­geht? Man geht in die Ber­ge – nor­ma­ler­wei­se. Wir haben eine ande­re Ecke in der Schweiz gefun­den, wo es sel­ten Nebel hat: Basel – mei­ne Heimatstadt.

Einen Bum­mel durch die Stadt, vom Bank­ver­ein durch die Freie Stras­se, über den Markt­platz und die Mitt­le­re Brü­cke zum Cla­ra­platz, dann wie­der zurück an der Schiff­län­de vor­bei, wie­der über den Markt­platz, durch die Ger­ber­gas­se zum Bar­fi, zum Schluss dann noch durch die Stei­nenvor­stadt an die Heu­waa­ge und zurück an den Bahn­hof. That’s it.

Und zurück in den Nebel…

zurück zur Liste