Oberer Hauenstein

Oberer Hauenstein

Der Anlass für die­sen Pass war ein Aus­flug ins Wal­den­bur­ger­tal, um noch­mals mit den alten Zügen auf dem Wal­den­bur­ger­li zu fah­ren, bevor dann ab 2021 die Stre­cke von 750 auf 1000mm-Schmal­spur umge­stellt und mit Trams betrie­ben wird.

Obere Hauensteinstrasse
Obe­re Hau­en­stein­stras­se Rich­tung Wal­den­burg

Der obe­re Hau­en­stein muss schon wäh­rend der Römer­zeit ein wich­ti­ger Über­gang gewe­sen sein, er war die schnells­te Ver­bin­dung von Aven­ti­cum über Solo­durum nach Augus­ta Rau­ri­ca. Spä­ter war er vor­al­lem für den Ver­kehr in die West­schweiz wich­tig, bis dann die Auto­bahn A2 mit dem Belchen­tun­nel eröff­net wur­de. Vom Mit­tel­land her war der unte­re Hau­en­stein nach sei­ner Eröff­nung wich­ti­ger geworden.

Obere Hauensteinstrasse
Obe­re Hau­en­stein­stras­se Rich­tung Dorf­zen­trum Lan­gen­bruck und Bals­thal

Die Pass­hö­he liegt am Rand des Ortes Lan­gen­bruck an einer Kreu­zung. Es ver­kehrt eine Post­au­to­li­nie von Wal­den­burg nach Bals­thal über den Pass.

 

 


    • Erreicht am: 1. Juni 2020
    • Erreicht von: Wal­den­burg mit dem Bus
    • Wei­ter nach: Wal­den­burg mit dem Bus

DatenOberer Hauenstein
Talort NordWaldenburg
528 m
PasshöheOberer Hauenstein
734 m
Talort SüdBalsthal
489 m
Länge13 km
maximale Steigung9 %
offenganzjährig

zurück zur Liste