Catan - Städte & Ritter

Catan – Städte & Ritter

Die­se Erwei­te­rung für 3–4 Spie­ler benö­tigt das Basis­spiel. Sie war die zwei­te Erwei­te­rung, die 1998 für “die Sied­ler von Catan” erschie­nen ist. Sie kann auch mit den Erwei­te­run­gen “See­fah­rer” und “Händ­ler & Bar­bar­ben” kom­bi­niert wer­den. Will man Städ­te & Rit­ter zu zweit spie­len, emp­fiehlt es sich, die spe­zi­el­len Regeln „Catan“ für 2 Spie­ler – mit „Städ­te & Rit­ter“ aus­zu­dru­cken. Städ­te & Rit­ter the­ma­ti­siert den Reich­tum Catans mit den Fol­gen von Bar­ba­ren­an­grif­fen. Die Cata­ner schüt­zen sich dafür mit unter­schied­lich star­ken Rit­tern, und dank Han­dels­wa­ren zu Metro­po­len aus­ge­bau­ten Städ­ten kön­nen zusätz­li­che Sieg­punk­te ergat­tert werden.

Spiel­ma­te­ri­al: 4 Stadt­aus­bau-Tableaus, 60 Mar­ker für die Stadt­aus­bau­ten (in drei Kate­go­rien), Zug­feld für die Bar­ba­ren­flot­te, 4 Bau­kos­ten­kar­ten, 36 Kar­ten Han­dels­wa­ren (je 12 pro Han­dels­wa­re Papier, Tuch und Mün­zen), 6 Sieg­punkt­kar­ten, 54 Fort­schritts­kar­ten (je 18 Han­del (gelb), Poli­tik (blau) und Wis­sen­schaft (grün)), je 6 Rit­ter und Hel­me, 3 Stadt­mau­ern und 3 Metro­po­len­auf­sät­ze in vier Far­ben, 1 Händ­ler, 1 Bar­ba­ren­flot­te, 1 Augen­wür­fel und 1 Symbolwürfel.

Spiel­auf­bau: Der Auf­bau ist gleich wie beim Basis­spiel, für das ers­te Spiel emp­fiehlt es sich, nicht einen varia­blen Auf­bau zu machen son­dern die Start­auf­stel­lung gemäss der Anlei­tung auf­zu­bau­en. Vom Basis­spiel nicht benö­tigt wird: die Ent­wick­lungs­kar­ten, die Bau­kos­ten­kar­ten, die Son­der-Sieg­punkt­kar­te “Gröss­te Rit­ter­macht” und 1 Augenwüfel.

Catan Städte & Ritter - Spielaufbau
Catan Städ­te & Rit­ter – Spiel­auf­bau für das ers­te Spiel

Jeder Spie­ler erhält zu Beginn nebst den übli­chen Sied­lun­gen, Städ­ten und Stras­sen dazu noch je 2 ein­fa­che, star­ke und mäch­ti­ge Rit­ter mit 6 Hel­men und je 3 Stadt­mau­ern und Metro­po­len­auf­sät­ze in sei­ner Spiel­far­be. Dazu kommt ein Stadt­aus­bau-Tableau und 15 Mar­ker (je 5 pro Kategorie).

Im Ver­gleich zum Basis­spiel star­tet man gleich mit einer Sied­lung und einer Stadt, denn es gilt nebst Roh­stof­fen auch Han­dels­wa­ren zu erwür­feln, wenn man näm­lich eine Stadt an einem Land­schafts­feld Wald, Gebir­ge oder Wei­de­land besitzt, bekommt man jeweils einen Roh­stoff und eine Han­dels­wa­re. Die­se wer­den benö­tigt um auf dem Tableau für Stadt­aus­bau­ten die Mar­ker umdre­hen zu kön­nen. Die­se sind wich­tig um Fort­schritts­kar­ten zu erhalten.

Zudem kann man sei­ne Städ­te auf dem Spiel­feld aus­bau­en, indem man ihnen eine Stadt­mau­er spen­diert. Die kos­tet zwei Lehm und hat den Effekt, dass man ab sofort zwei Roh­stoff­kar­ten mehr auf der Hand hal­ten darf und des­halb bei einer “7” erst Kar­ten abge­ben muss, wenn man mehr als 9 Kar­ten auf der Hand hat. Jede wei­te­re Stadt­mau­er erhöht den Wert um 2 Kar­ten. Erreicht man auf dem Tableau in einem der drei Berei­che die vier­te Stu­fe, darf man eine Stadt zur Metro­po­le aus­bau­en. Dies gibt zwei zusätz­li­che Sieg­punk­te. Aber Ach­tung, pro Bereich darf nur eine Metro­po­le gebaut wer­den, näm­lich vom Spie­ler der zuerst die vier­te Stu­fe erreicht hat.

Es ist auch sehr wich­tig, dass man Rit­ter baut und akti­viert, denn sie schüt­zen vor dem Bar­ba­ren­über­fall. Jedes­mal wenn mit dem Ereig­nis­wür­fel das Sym­bol mit den Bar­ba­ren gewür­felt wird, rückt das Bar­ba­ren­schiff auf dem Zug­feld der Bar­ba­ren­flot­te ein Feld vor bis die Bar­ba­ren ein­fal­len. Ver­liert man, muss der Spie­ler, der die wenigs­ten Stär­ke­punk­te gelie­fert hat, eine sei­ner Städ­te zur Sied­lung redu­zie­ren. Um das Spiel zu gewin­nen braucht es 13 Sieg­punk­te.

Fazit: Sehr kom­ple­xe Mecha­nis­men, man darf nichts aus den Augen ver­lie­ren und muss an allen Fron­ten arbei­ten. Aus­bau­ten auf dem Spiel­feld, Aus­bau­ten auf dem Tableau – und nicht zu ver­ges­sen: Rit­ter bau­en und akti­vie­ren. Nur so hat man eine Chan­ce zu gewin­nen. Aber wenn man es rich­tig macht, kann es ganz schnell gehen.


Ergän­zung für 5–6 Spie­ler: Nun haben wir uns auch hier die Ergän­zung für 5–6 Spie­ler ange­schafft, damit wir sie mit unse­ren Kol­le­gen spie­len können.

Catan - Städte & Ritter: Ergänzung
Catan Erwei­te­rung – Städ­te & Rit­ter: Ergän­zung für 5–6 Spieler

Hin­weis: Für das Spiel mit die­ser Ergän­zung benö­tigt man auch die Ergän­zung für 5–6 Spie­ler des Basis­spiels.

zur Catan-Übersicht