Catan - Der vergessene Stamm

Szenario: Der vergessene Stamm

Das fünf­te Sze­na­rio für die “See­fah­rer” hat nur eine Vari­an­te, egal ob man mit drei oder vier Spie­lern spielt . Die Haupt­in­sel bei die­sem Sze­na­rio ist lang und schmal. Rund­her­um hat es klei­ne bewohn­te Inseln, die kei­ne Roh­stof­fe her­ge­ben. Dafür sind die Bewoh­ner die­ser Inseln sehr gast­freund­lich und hal­ten Geschen­ke bereit.

Spiel­auf­bau: Der Rah­men wird ana­log der bis­he­ri­gen Sze­na­ri­en auf­ge­baut mit den zusätz­li­chen Tei­len aus der Erwei­te­rung. Danach wer­den die Meer­fel­der gemäss Anlei­tung ausgelegt.

Catan - Aufbau der Meerfelder
Catan See­fah­rer – Auf­bau der Meer­fel­der für das Sze­na­rio „Der ver­ges­se­ne Stamm“

Die Land­schafts­fel­der für die Haupt­in­sel kön­nen gemäss Anlei­tung aus­ge­legt wer­den, man kann den Auf­bau auch varia­bel machen, indem man die Land­schafts­fel­der mischt und blind aus­legt. Die Land­schafts­fel­der der klei­nen Inseln soll­ten nach Anlei­tung aus­ge­legt wer­den, da sich dort mehr­fach die Wüs­te und der Gold­fluss befinden.

Catan - Aufbau der Landschaftsfelder
Catan See­fah­rer – Auf­bau der Land­schafts­fel­der für das Sze­na­rio „Der ver­ges­se­ne Stamm“

Beim varia­blen Auf­bau ist dar­auf zu ach­ten, dass bei den Zah­len­chips auf der Haupt­in­sel bei den drei rech­ten Land­schafts­fel­dern kei­ne guten Zah­len­wer­te lie­gen (5, 6, 8 oder 9).

Catan - Der vergessene Stamm mit Zahlenchips
Catan See­fah­rer – Auf­bau der Haupt­in­sel mit Zah­len­chips für das Sze­na­rio „Der ver­ges­se­ne Stamm“

Nun wer­den noch die Geschen­ke an den klei­nen Inseln aus­ge­legt. Dies sind acht Catan-Chips, alle fünf Spe­zi­al­hä­fen 2:1 und einen 3:1 Hafen.

Catan - Der vergessene Stamm mit Geschenken
Catan See­fah­rer – Auf­bau der Geschen­ke für das Sze­na­rio „Der ver­ges­se­ne Stamm“

Zum Schluss wer­den noch die Ent­wick­lungs­kar­ten gemischt, die vier obers­ten Kar­ten wer­den ver­deckt an die vor­ge­se­he­nen Plät­ze ausgelegt.

Zu Beginn muss man bei­de Sied­lun­gen auf der Haupt­in­sel bau­en, plat­ziert man eine Sied­lung an der Küs­te kann man eine Stras­se oder ein Schiff bauen.

Wenn man wäh­rend des Spiels eine der klei­nen Inseln erreicht und auf der Kan­te, auf der ein Geschenk liegt, ein Schiff baut, darf man das Geschenk an sich neh­men. Ist dies ein Hafen, muss man ihn (sofern noch Platz vor­han­den ist) sofort bei einer eige­nen Sied­lung an der Küs­te aus­le­gen. Der Hafen darf sofort benutzt wer­den. Soll­te kein frei­er Platz vor­han­den sein, nimmt man den Hafen auf die Hand bis eine neue Küs­ten­sied­lung gebaut wur­de. Die Catan-Chips zäh­len sofort als Sieg­punkt und die Ent­wick­lungs­kar­ten wer­den gleich ver­wen­det, wie wenn man sie kauft, d.h. man darf sie in der glei­chen Run­de nicht einsetzen.

Catan - Der vergessene Stamm
Catan See­fah­rer – Wäh­rend dem Spiel des Sze­na­ri­os „Der ver­ges­se­ne Stamm“

Da es vie­le Sieg­punk­te zum Sam­meln gibt sind bei die­sem Sze­na­rio 13 Sieg­punk­te nötig um zu gewinnen.

Fazit: Es wird schnell eng auf der Haupt­in­sel, wenn vier Spie­ler am Werk sind. Also sofort in See ste­chen und Geschen­ke ein­sam­meln. Hilf­reich ist dabei, wenn man sich dar­an erin­nert, dass man Schif­fe ver­set­zen darf. Da man auf den klei­nen Inseln kei­ne Sied­lun­gen und Stras­sen bau­en kann muss man mit den Schif­fen um die gan­zen Inseln herum.


Hin­weis: mit der Ergän­zung für 5–6 Spie­ler kann man die­ses Sze­na­rio auch spie­len, wir haben es aber noch nicht ausprobiert.

zurück zu "Seefahrer"