Kloster und Schloss Rapperswil

Dienstag 28. August 2018

Schifffahrt auf dem Zürichsee nach Rapperswil

In Anlehnung an „Eine Seefahrt die ist lustig, eine Seefahrt die ist schön…“ haben wir aufgrund der guten Wetterprognose entschieden, wiedermal eine Runde auf dem Zürichsee zu drehen. Seit sie im April dieses Jahres den berühmten „Schiffsfünfliber“  wieder abgeschafft haben, ist es mit dem GA auch wieder gratis. Weil es aber am Morgen doch noch kühl war sind wir erst am Mittag mit der S3 nach Zürich Stadelhofen gefahren und haben dann in einem kurzen Fussmarsch die Anlegestelle am Bürkliplatz erreicht. Unser Schiff – das MS Linth  – wurde gerade bereitgestellt und so hiess es schon bald einsteigen.

MS Linth
MS Linth

Wenn man – wie wir – die 1. Klasse benutzen darf, kann man sich im obersten Stock niederlassen, was wir auch gemacht haben. Schon bald legte das Schiff ab und nahm Kurs auf den ersten Halt in Thalwil. Danach ging es über Oberrieden – Horgen – Halbinsel Au – Männedorf – Stäfa – Insel Ufenau nach Rapperswil. Hier ein paar Impressionen von unterwegs.

In Rapperswil angekommen haben wir noch den Aufstieg zum Schloss unter die Füsse genommen und haben die Aussicht von oben genossen.

Danach ging es wieder runter an den Bahnhof, wo ich noch ein paar Bilder für die Eisenbahnseite geschossen habe – ich hatte sogar länger Zeit, weil Daniela noch eine Kollegin antraf – dann ging es mit der S15 über Uster zurück nach Zürich und dann mit der S3 weiter nach Hause.

zurück zur Liste