Neeracherried und Lägern

Dielsdorf – Neeracherried – Höri – Niederhasli

An- und Abreise: Dielsdorf kann man aus zwei Richtungen erreichen, ab Zürich direkt mit der S15 oder ab Baden mit dem Postauto bis Niederweningen und dann ebenfalls mit der S15. Zurück ab Niederhasli (ist ja nur ein Ort weiter) geht es auf den gleichen zwei Wegen.

Viele Störche
Viele Störche bei der Storchensiedlung

Wanderung: Die Wanderung war ein spontaner Einfall, weil die Wetterprognose nochmals schönes und warmes Wetter versprach. Dabei gibt es einige Natur- und sonstige Spektakel zu sehen. Im Zickzack führt der Weg zum ersten interessanten Punkt, der Storchensiedlung. Da man sich im Bereich der Anflugschneise auf den Flughafen Zürich befindet, gibt es auch ein wenig grössere Vögel zu bestaunen.

Schon bald erreicht man dann das Besucherzentrum der des Naturschutzzentrums Neeracherried , wer genügend Zeit mitbringt, kann gerne einen Abstecher machen, der Eintritt kostet 7.- pro Person. Wir haben darauf gehofft, auch auf dem Weg rund um das Ried ein paar Vögel zu erhaschen, aber dafür war es wahrscheinlich schon zu spät, weil doch schon Ende Oktober ist. Dafür sahen wir Wasserbüffel und nochmals einen ganz grossen Vogel am Himmel.

An der Glatt
An der Glatt

Der Weg führt nach der Umrundung des Rieds über eine kleine Anhöhe nach Oberhöri, dann ein Stück der Glatt entlang nach Nöschikon, einem Ortsteil von Niederglatt. Dort geht es nochmals ein wenig den Berg hinauf auf den Eschenberg, wo man eine gute Aussicht in alle Richtungen hat.

Nachdem der Wald durchquert ist geht es quer durch Niederhasli in ca. 20 Minuten an den Bahnhof, wo wir die Heimreise antraten.

Die Wanderung ist ein Vorschlag der Schweizer Wanderwege .

Ort:MüM:Gesamt:Abschnitt:km:
Dielsdorf4290:000,0
Neeracherried4120:550:553,8
Oberhöri4091:350:406,6
Nöschikon4141:550:208,0
Eschenberg4492:150:209,2
Niederhasli4232:500:3511,5

zurück zur Liste