Zürichsee und Alpenpanorama

Adliswil – Sihlwald – Horgen

Zürichsee-Rundweg – Etappe 2

An- und Abrei­se: Von Zürich HB kommt man mit der S4 der SZU nach Adlis­wil, von Hor­gen geht es zurück mit der S2 oder S8.

Stromschnellen oberhalb Adliswil
Strom­schnel­len ober­halb Adlis­wil

Wan­de­rung: Vom Bahn­hof Adlis­wil ist man schnell am Ufer der Sihl, wo die Wan­de­rung star­tet, respek­ti­ve wei­ter­geht. Denn es ist ja die Fort­set­zung der ers­ten Etap­pe des Zürich­see-Rund­weg, die wir schon gemacht haben. Der Weg führt wei­ter – meist über Natur­be­lag – am Ufer der Sihl Rich­tung Lang­nau am Albis.

Sihl beim Wildpark-Höfli
Sihl beim Wildpark-Höfli

Doch bei der Bahn­hal­te­stel­le Wild­park-Höf­li muss­ten wir ans ande­re Ufer wech­seln, weil der Wan­der­weg wegen eines mas­si­ven Hang­rut­sches und Stein­schlag der­zeit gesperrt ist. Man sieht von der ande­ren Sei­te sehr gut, wo die Schä­den sind, trotz­dem gab es ein paar Unver­bes­ser­li­che, die nicht lesen konn­ten und durchgingen.

Die Sihl in Sihlwald
Die Sihl in Sihl­wald

Nach dem Bahn­hof Lang­nau-Gat­ti­kon kommt man wie­der auf den nor­ma­len Weg zurück. Nun geht es in einem gros­sen Bogen durch den Rüti­bo­den, der Weg führt zunächst par­al­lel zur Bahn­li­nie nach Sihl­wald, bei der ARA ist man dann wie­der am Ufer. Am Besu­cher­zen­trum Sihl­wald vor­bei geht es noch bis zur Brü­cke die zum Bahn­hof führt. Nun ver­lässt man das Ufer der Sihl und der Weg steigt in ein paar stei­len Keh­ren in die Höhe.

Das Moorgebiet Langmoos
Das Moor­ge­biet Langmoos

Bald ist man oben und kommt am wun­der­schö­nen Lang­moos – einem Moor­ge­biet – vor­bei. Der Weg führt nun flach quer durch den Land­forst und lang­sam merkt man, dass man bald auf der ande­ren Sei­te ist, denn man hört das Rau­schen der Auto­bahn A3. Kur­ze Zeit spä­ter kommt sie ins Blick­feld, durch eine Unter­füh­rung geht es auf die ande­re Seite.

Erster Blick auf den Zürichsee
Ers­ter Blick auf den Zürich­see

Nach einem kur­zen Abstieg erhascht man dann den ers­ten Blick auf den Zürich­see. Nun geht es par­al­lel zur Auto­bahn auf der Höhe wei­ter, mal im Wald, mal über Wie­sen bis man die obers­ten Häu­ser von Hor­gen erreicht. Nun geht es steil hin­un­ter, dann wie­der flach am Bahn­hof Hor­gen Ober­dorf vor­bei. Noch­mals geht es in der direk­ten Fall­li­nie am Fried­hof und der refor­mier­ten Kir­che vor­bei und über eine Ein­kaufs­pas­se­rel­le erreicht man direkt den Bahn­hof Hor­gen. Die Fort­set­zung des Rund­wegs ab Hor­gen haben wir schon gemacht: sie­he hier.

Die Wan­de­rung ist ein Vor­schlag von Wan­der­land Schweiz , es ist die zwei­te Etap­pe des Zürich­see-Rund­weg .

Ort:MüM:Gesamt:Abschnitt:km:
Adliswil4470:000,0
Langnau a. A.4691:001:004,0
Sihlwald4901:400:406,7
Horgen4083:101:3012,1

 

zurück zur Liste