Ausblick vom Albishorn

Albispasshöhe – Albishorn – Sihlwald

Albispasshöhe
Tafel auf der Albis­pass­hö­he

An- und Abrei­se: Wir haben es prag­ma­tisch gemacht und sind mit dem Auto nach Lang­nau-Gat­ti­kon gefah­ren und haben von dort das Post­au­to auf den Albis­pass genom­men (fährt stünd­lich). Zurück gings dann mit der SZU von Sihl­wald nach Lang­nau-Gat­ti­kon (fährt auch stündlich).

Ausblick vom Albispass
Aus­blick vom Albis­pass Rich­tung Sihl­tal und Zürich

Wan­de­rung: Nach dem Genuss der Rund­sicht auf dem Albis­pass haben wir uns auf den Weg gemacht. Zuerst steigt er leicht an und ver­schwin­det dann im Wald. Nach ca. 25 Minu­ten erreich­ten wir den Aus­sichts­turm auf der Hoch­wacht. Danach sinkt der Weg wie­der ab bis zu den Schna­bel­lü­cken um danach kurz­zei­tig steil anzu­stei­gen und den höchs­ten Punkt der Wan­de­rung auf Bür­g­len zu erreichen.

Stein auf dem Bürglenstutz
Stein auf dem Bür­g­len­st­utz mit Höhen­an­ga­be (höchs­ter Punkt der Albiskette)

Dort befin­det sich auch der höchs­te Punkt der Albis­ket­te auf 914 müM. Nun geht es im leich­ten Auf und Ab bis zum Albis­horn. Die Marsch­zeit hat sich nun auf eine Stun­de und 20 Minu­ten erhöht. Nach einer Rast auf der Ter­ras­se geht es wei­ter. Der Weg fällt zunächst steil in den Sihl­wald ab um dann fla­cher nach unten zu füh­ren. Mann kommt sich vor wie im Dschun­gel, da der Wald seit dem Jahr 2000 nicht mehr bewirt­schaf­tet wird. Des­halb passt der Name “Wild­nis­park” her­vor­ra­gend.

 

 

Türlersee
Blick auf den Tür­ler­see vom Bürglenstutz

Nach einer guten Stun­de sind wir am Tal­bo­den in der Nähe der Sta­ti­on Sihl­wald ange­kom­men und tre­ten wie­der in die Zivi­li­sa­ti­on ein, die man schon seit ein paar Minu­ten durch den Lärm der Sihl­tal­stras­se erah­nen konn­te. Nach einem kur­zen Weg­stück der Sihl und der Bahn­li­nie ent­lang erreich­ten wir den Bahn­hof Sihl­wald wo wir mit der nächs­ten S4 zurück fuhren.

Die Wan­de­rung ist ein Vor­schlag der Schwei­zer Wan­der­we­ge .

Hin­weis: Wer noch Zeit und Mus­se hat, kann das Natur­mu­se­um besu­chen oder den Rund­gang über den Wald­er­leb­nis­pfad machen, was wir bei­des aus­ge­las­sen haben. Aber viel­leicht gehen wir ja wie­der­mal hin.

Ort:MüM:Gesamt:Abschnitt:km:
Albispasshöhe7900:000,0
Hochwacht8770:250:251,6
Bürglen9141:050:403,1
Albishorn9091:200:154,0
Tannboden5982:050:456,6
Sihlwald4842:250:207,7
nächste Wanderung:
SalhöheWasserflueAarau
 

zurück zur Liste