Ausblick ins Seetal

Teufenthal – Lenzburg

Aargauer Schloss- und Kulturweg

An- und Abrei­se: Mit der S14 der WSB (AVA) von Aar­au nach Teuf­en­thal (Halt auf Ver­lan­gen). Mon­tag – Sams­tag fährt alle 15 Minu­ten ein Zug, am Sonn­tag alle 30 Minu­ten. Ab Lenz­burg zurück nach Aar­au fährt stän­dig irgend­was, sei es ein IR, RE oder eine S‑Bahn.

Wan­de­rung: Beim Bahn­hof Teuf­en­thal über­quert man die Bahn­li­nie und die Haupt­stras­se, dann geht es gleich mal stot­zig auf­wärts zum ers­ten Schloss der Tour: dem Schloss Trost­burg. Danach führt der Weg in eini­gen Schlau­fen dem Wald­rand ent­lang - dann durch den Wald - zum Schloss Lie­be­gg. Eigent­lich wäre danach der kür­zes­te Weg hin­über ins Ref­en­tal dem Fahr­sträss­chen ent­lang, der Wan­der­weg macht aber einen klei­nen Umweg zu den Sandsteinhöhlen.

Unteres Refental
Unte­res Refental

Über vor­hin erwähn­tes Fahr­sträss­chen geht es zunächst hin­auf, dann wie­der hin­un­ter nach Unte­res Ref­en­tal, dann - wie der Name so schön sagt - hin­auf nach Obe­res Ref­en­tal. Nun ist vor­bei mit Hart­be­lag, über eine Wei­de und durch den Wald steigt es ein wei­te­res Mal an, bis man auf dem Brei­ten­berg ist. Hier ver­zweigt der Weg nach Grä­ni­chen, Stau­fen oder Seon. Die ers­ten Bei­den gehen flach weg, der Weg nach Seon - den wir neh­men - geht natür­lich noch­mals stot­zig hin­auf zum See­ner­berg. Nun ist aber fer­tig mit Stei­gun­gen. Über einen Wald­weg geht es hin­un­ter ins Seetal.

Am Aabach
Am Aabach

Bereits vor dem Orts­rand von Seon hat es wie­der Hart­be­lag. Es geht durchs Ober­dorf hin­un­ter zum Bahn­hof, dann ins Unter­dorf, über den Aabach am Zel­gli vor­bei. Am Dorf­rand endet der Hart­be­lag wie­der. Über frei­es Feld, danach durch den Wald geht es zum Indus­trie­ge­biet Ohol­ten. Wie­der folgt ein Stück Hart­be­lag und man wech­selt auf die ande­re Sei­te des Aabachs. Dies bis zur Sigis­mü­li, dann ist wie­der ande­res Ufer und Natur­be­lag angesagt.

Ein paar Schlei­fen durch den Wald wei­ter - mal mehr, mal weni­ger nah am Aabach - kommt man zu den Sport­an­la­gen Wil­mat­ten und ist schon in Lenz­burg. Man sieht nun auch die Kir­che auf dem Stauf­berg, danach auch das Schloss Lenz­burg. Der Weg führt wei­ter dem Aabach ent­lang bis zum Angel­rain. Dann geht es die Bahn­hofstras­se hin­auf und schon steht man am Bahn­hof Lenz­burg.

Die Wan­de­rung ist ein Vor­schlag von Wan­der­land Schweiz .


Ort:MüM:Gesamt:Abschnitt:km:
Teufenthal4470:000,0
Schloss Liebegg5100:250:251,5
Refental4630:550:303,3
Breitenberg5451:200:254,3
Seon4451:500:306,1
Sigismüli4232:250:358,6
Wylmatten4092:550:3011,0
Lenzburg4063:200:2512,5
vorherige Wanderung:
Rothenthurm - Biberbrugg

  zurück zur Liste