Alte Aare

Gebenstorf – Brugg – Schinznach – Wildegg (Aareuferweg)

An- und Abreise: Man findet den Start beim Steg in Gebenstorf ab dem Bahnhof Brugg oder Baden mit Postauto oder Bus, wie bei der Wanderung dem Reussufer entlang nach Mellingen. Ab Wildegg zurück nach Brugg hat man den RE oder die S29.

Wanderung: Eigentlich ist man in Gebenstorf noch an der Reuss, da aber die Anreise für uns so einfacher war, haben wir die Wanderung ein wenig verlängert und sind am gleichen Ort gestartet wie bei der Tour Gebenstorf – Birmenstorf – Mellingen (Reussuferweg). Würde man erst in Brugg starten, wäre die Wanderung nur etwa 15 Minuten kürzer, da man vom Bahnhof auch zuerst durch die Stadt bis zum Aareufer gehen müsste.

Ausblick Brugg
Ausblick von der Altstadt Brugg Richtung Casino und Schachen

Ab der Bushaltestelle Gebenstorf Reuss ist es nicht weit bis zum Start der Wanderung beim Steg in Gebenstorf. Nachdem wir die Reuss zum Kraftwerk Windisch überquert haben geht es durch Unterwindisch, dann unter der Bahnlinie Baden-Brugg hindurch ans Ufer der Aare beim Schachen.

Aare in Brugg
Flusslauf der Aare in Brugg

In Brugg geht man ein kurzes Stück durch die Altstadt und an der Bezirks- und Sekundarschule vorbei. Danach geht es wieder im Wald bis zum Wehr Altenburg, wo die kanalisierte und die alte Aare zusammenfliessen. Danach folgt noch das Schwimmbad Brugg bevor man für lange Zeit im Wald – mal direkt am Ufer, dann wieder nicht – verschwindet. Bei der ARA Schinznach-Bad überquert man die Strasse welche vom Wildischachen nach Villnachern führt.

Wehr Altenburg
Das Wehr Altenburg mit Umiken im Hintergrund

Danach folgt die Aaretalbrücke der A3, die vom Habsburgtunnel zum Schinznacherfeld die Talsohle überspannt. Wenig später sieht man schon die ersten Golfbälle vom Golfplatz und erreicht Bad Schinznach. Kurz danach erreicht man das EW Wildegg-Brugg, wo die Aare geteilt wird. Nun ändert sich die Wanderung komplett, man geht auf dem Damm bis zur Brücke welche Schinznach-Bad mit Schinznach-Dorf verbindet. Dann verlässt man das Ufer und folgt ein Stück der Bahnlinie Brugg-Aarau und erreicht Holderbank.

Waldweg Wildegg
Waldweg zwischen Holderbank und Wildegg

Nun geht es nochmals rund einen Kilometer schnurgerade durch den Wald bis zur Mündung der Bünz. Kurz davor erhascht man einen ersten Blick auf das Schloss Wildegg.

 

 

Schloss Wildegg
Schloss Wildegg

Danach ist das Ziel nicht mehr weit und wir haben damit nach der Tour von Aarau – Rupperswil – Wildegg die ganze Strecke absolviert.

Ort:MüM:Gesamt:Abschnitt:km:
Gebenstorf Steg3400:000,0
Brugg Altstadt3420:350:351,7
Bad Schinznach3441:501:157,9
Wildegg3523:101:2013,0

zurück zur Liste