Aare und Weissenstein

Wangen a. A. – Solothurn (Aareuferweg)

An- und Abreise: Nach Wangen a. A. kommt man mit dem Regio von Olten oder Solothurn, alle 30 Minuten. Von Solothurn kann man mit dem IC wieder zurück nach Olten, alternativ auch mit dem Regio.

Wanderung: Anschliessend an die Tour von MurgenthalWangen a. A. ging es nun weiter entlang der Aare, dieses Mal bis in die Kantonshauptstadt Solothurn.

Holzbrücke Wangen a. A.
Die Holzbrücke in Wangen an der Aare

Zunächst geht es vom Bahnhof durch die Altstadt von Wangen a. A. bis zur Holzbrücke, dort biegt der Wanderweg nach links ab und führt immer dem Ufer entlang bis zum Weiler Hohfuren wo man die Autobahn A1 unterquert. Danach steigt es leicht an und statt an der Aare läuft man nun ein Stück entlang der Autobahn bis zur Raststätte Deitingen Nord. Dort biegt der Weg wieder ans Aareufer ab, zunächst über freies Feld, dann durch den Wald bis zum Möösli.

Aare beim Möösli
Die Aare beim Möösli

Kurz darauf kommt man zum Golfplatz Wylihof. Interessant daran ist, dass es zwei Wege gibt, die den Golfplatz queren und für die Öffentlichkeit zugänglich sind. Wir bleiben aber am Ufer und landen kurz danach beim Kraftwerk Flumenthal. Etwas weiter vorne erblickt man bereits die ersten Kamine der ehemaligen Cellulosefabrik Attisholz. Kurz darauf steht man mittendrin.

Cellulosefabrik Attisholz
Die ehemalige Cellulosefabrik Attisholz

Während auf der Seite wo wir entlanggehen mit dem Uferpark bereits Neues entstanden ist, sieht es auf der Nordseite äusserlich noch nicht wirklich hübsch aus, aber die Pläne der Gemeinde Attisholz lassen hoffen. Doch zurück zur Wanderung; am Ende des Uferparks folgt bereits die Mündung des Emme-Kanals, welcher in Biberist beginnt und früher für die Papierfabrik genutzt wurde.

Emme kurz vor der Mündung
Die Emme kurz vor der Mündung in die Aare

Über einen kurzen Steg landet man kurz danach am Ufer der Emme und folgt ihr bis zum Emmenholz. Dort überquert man sie und wegen einer grösseren Baustelle kann man danach nicht direkt zurück ans Ufer der Emme, sondern muss um die KVA Zuchwil beim Emmenspitz herum bis man wieder zurück an der Aare ist. Die Schweizer Wanderwege stellen auf dem Geoportal des Bundes diverse Zusatzinformationen – z. B. über Wegsperrungen – bereit: map.geo.admin.ch.

St. Ursenkathedrale
Die St. Ursenkathedrale in Solothurn

Bald danach folgt das Sportzentrum Zuchwil – man merkt dass man in städtisches Gebiet kommt – und folgt der Biegung der Aare nach Süden. Schon bald erblickt man die ersten höheren Gebäude von Solothurn, vorallem die St. Ursenkathedrale, danach ist das Ziel am Bahnhof Solothurn nicht mehr weit.

Wangen a. A. - Solothurn
Karte Wangen a. A.Solothurn
Ort:MüM:Gesamt:Abschnitt:km:
Wangen a. A.4210:000,0
Mösli4231:051:054,5
Emmenholz4322:000:558,5
Solothurn4323:051:0512,6

zurück zur Liste